E-Tuktuk

Nach asiatischem Vorbild gestaltet, hat das E-Tuktuk nun seinen Weg zu uns gefunden. Anders als ihr mit Diesel betriebenes Vorbild sind die dreirädrigen Fahrzeuge umweltschonend und leise. Außerdem bieten E-Tuktuks mehr Platz zum Sitzen: Sind konventionelle Tuktuks mit nur drei hinteren Plätzen ausgestattet, finden in einem E-Tuktuk gleich vier Personen hinter dem Fahrer Platz. Die Fahrt im E-Tuktuk, auch Elektro-Autorikscha genannt, ist bei Touristen in Großstädten besonders beliebt. Neben dem Personentransport stellt auch der innerstädtische Lastentransport eine Möglichkeit der Nutzung dar. Dank der kleineren Größe und dem umweltschonenden Elektroantrieb stellt das E-Tuktuk für kleinere Transporte eine effizientere Alternative zum Sprinter oder LKW dar.

E-Tuktuk  kaufen

Beim E-Tuktuk kaufen richtet Ihr Euch nach dem Zweck, für den Ihr das E-Tuktuk einsetzen möchtet. Ihr könnt zwischen drei Varianten wählen: Cargo, Limo GT und Vendo. Diese drei Varianten sind auf bestimmte Zwecke optimiert: Cargo für den Warentransport, Limo GT für den Personentransport und Vendo für den Verkauf. Überlegt Euch im Voraus, welche Größe, wie viele Sitze und welche Art Batterie Euer E-Tuktuk haben soll. Denn nicht jedes Modell erfüllt die richtigen Anforderungen für Euer Vorhaben. Die folgenden Tipps helfen Euch beim E-Tuktuk kaufen, damit Ihr das richtige Modell findet.

Die häufigsten Fragen zu E-Tuktuk

Was ist ein E-Tuktuk?
Bei einem E-Tuktuk handelt es sich um eine motorisierte Rikscha, die anstatt mit einem Dieselmotor mit einem Zweitakt-Elektromotor betrieben wird. Das Fahrzeug besitzt drei Räder auf einer Achse. Im städtischen Raum werden E-Tuktuks dafür eingesetzt, um Touristen zu befördern und kleinere Transporte durchzuführen. Die Reichweite beträgt bis zu 100 Kilometer. Durch den Elektromotor sind E-Tuktuks besonders umweltfreundlich, des weiteren sind die Wartungskosten gering. In Deutschland wurden diese Fahrzeuge 2007 zugelassen.
Darf ich mein E-Tuktuk überall fahren?
E-Tuktuks sind vor allem für die Nutzung im städtischen Raum gedacht. Aufgrund ihres leichten Baus und ihrer schmalen Reifen ist es nicht zu empfehlen, mit ihnen in hügeligen oder gebirgigen Gegenden zu fahren. Im ländlichen Raum kann der Mangel an speziellen Ladestationen für Elektrofahrzeuge ein Problem darstellen. Außerdem dürft Ihr nicht mit deinem E-Tuktuk auf der Autobahn fahren, da die notwendige Mindestgeschwindigkeit von 60 km/h nicht erreicht werden kann.
Wie sind die E-Tuktuk-Preise?
Die Preise eines E-Tuktuks sind vom jeweiligen Modell abhängig. Neben den konventionellen Versionen könnt Ihr auch eine teurere Custom-Version wählen.
E-Tuktuk Kaufberatung
Inhalt

Das Wichtigste in Kürze

Da das E-Tuktuk noch nicht weit verbreitet ist, ist es bisher nur in wenigen Onlineshops erhältlich. Die großen Onlinehändler wie Amazon oder eBay bieten bisher keine E-Tuktuks im deutschsprachigen Raum an. Derzeit erhaltet Ihr E-Tuktuks direkt vom niederländischen Hersteller Tuktuk Factory, der als erster Hersteller in Europa E-Tuktuks anbietet und die Fahrzeuge über den eigenen Vertrieb verkauft. Das junge Start-up bietet seine Fahrzeuge nur auf persönliche Anfrage an. Dort erhaltet Ihr auch eine ausführliche Beratung, welches Modell zu Eurem Vorhaben am besten passt.
Bevor Ihr euer E-Tuktuk kauft, vergleicht die verschiedenen Modelle miteinander. Beachtet, dass die Angaben zur Akkukapazität und Reichweite sich auf Idealbedingungen beziehen, die nicht dem realen Nutzungsalltag entsprechen. Denkt außerdem daran, dass Ihr Euer E-Tuktuk ohne EU-Straßenzulassung nicht im Straßenverkehr einsetzen dürft. Ansonsten könnt Ihr das Tuktuk leider nur auf privatem Gelände nutzen. Der Hersteller Tuktuk Factory unterstützt euch jedoch bei den Formalitäten, die Zulassung für die Nutzung zu erwerben.

E-Tuktuk: Vorteile

Einer der wichtigsten Vorteile eines E-Tuktuks ist der zu hundert Prozent elektrische Motor. Damit spart Ihr nicht nur die hohen Benzinkosten, sondern leistet auch einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz. Das E-Tuktuk ist nicht nur emissionsarm, sondern verursacht auch keinen Lärm. Hat das Fahrzeug ausgedient, lässt sich das Material vollständig recyceln. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Agilität des Fahrzeugs. Dies ist vor allem dann ein Vorteil, wenn Ihr mit dem Fahrzeug Touristen transportiert und auch in schmälere Gassen hineinfahrt. Außerdem erfordert die Wartung eines E-Tuktuk einen geringeren Aufwand als die Wartung eines herkömmlichen Transporters, so dass Ihr Kosten und Zeit sparen könnt. Nicht zuletzt fällt das außergewöhnliche Fahrzeug mit den drei Rädern sofort ins Auge, wovon besonders gewerbliche Betreiber profitieren.

E-Tuktuk: Nachteile

Da der Antrieb des E-Tuktuk zu hundert Prozent elektrisch ist, benötigt Ihr unbedingt einen Zugang zu einer Steckdose. Die Reichweite der Batterie muss immer beachtet werden, ansonsten kann das E-Tuktuk nicht genutzt werden. Weil das E-Tuktuk leicht gebaut ist, sollte es nicht in hügeligen und gebirgigen Gebieten eingesetzt werden. Da bislang nur der Hersteller Tuktuk Factory E-Tuktuks anbietet, existiert nur ein geringes Angebot an passenden Ersatzteilen. Schließlich sind aufgrund der geringen Verbreitung nur wenige Mechaniker in der Lage, Reparaturarbeiten am E-Tuktuk durchzuführen.

Fazit

Wer eine kreative und nachhaltige Transportmöglichkeit sucht, für den stellt das E-Tuktuk eine interessante Alternative dar. Ob Transport, Werbung oder Verkauf: Das dreirädrige Fahrzeug lässt sich vielseitig einsetzen. Bosch, Philip Morris und die Berlin Fashion Week sind nur einige der namhaften Kunden, die mit dem E-Tuktuk erfolgreich sind. Wenn Ihr Euch dafür interessiert, ein E-Tuktuk zu kaufen, schaut Euch das folgende Video an: