Elektroroller Motorrad

Elektroroller oder Motorrad? Bisher war die Unterscheidung zwischen Roller und Motorrad einfach: Roller verfügten in der Regel über eine Variomatik und einen freien Durchstieg; Motorräder sprachen eher eine sportliche Klientel an. Sofern ein Elektroantrieb zum Einsatz kommt, wird eine Schaltung aber ohnehin nicht mehr notwendig – der Elektromotor gibt unabhängig von der Drehzahl seine volle Leistung ab. Aufgrund des kompakten Elektromotors ist die Bauform auch weniger eingeschränkt. Was bietet der Markt im Bereich Elektroroller Motorrad, worauf sollte geachtet werden?

Elektroroller Motorrad  kaufen

Wenn Ihr einen Elektroroller Motorrad kaufen wollt, solltet Ihr Euch zunächst über den konkreten Einsatzzweck im Klaren sein. Handelt es sich um ein reines Freizeitobjekt? Möchtet Ihr den Elektroroller Motorrad kaufen, um täglich damit zu pendeln? Der Markt ist gerade dabei, sich zu sortieren; eine Vielzahl interessanter Konzepte sind aber bereits verfügbar.

Elektroroller Motorrad Kinder

In erster Linie denkt Ihr bei einem Elektroroller Motorrad wahrscheinlich an ein Transportmittel. Für Kinder ist ein solches Elektroroller Motorrad aber schon seit vielen Jahren ein interessanter Freizeitspaß. Die Auswahl an entsprechenden Produkten ist umfangreich, die Kosten sind relativ überschaubar.

Elektroroller Motorrad 45 km/h

Natürlich ist das Fahren eines Motorrades fast automatisch mit hohen Geschwindigkeiten verknüpft. Für die tägliche Fahrt durch die City ist aber auch eine Geschwindigkeit von 45 km/h vollkommen ausreichend. Ein weiterer Vorteil: Energiebedarf und Kaufpreis fallen deutlich geringer aus, als bei einem schnelleren Elektroroller Motorrad.

Elektroroller Motorrad 2.000 Watt

Generell ist ein Elektromotor aufgrund des hohen Wirkungsgrades und der gut nutzbaren Leistung sowieso im Vorteil. Bei einem Elektroroller Motorrad mit 2.000 Watt kommt noch eine gewisse Spurtstärke dazu. Wollt Ihr an der Ampel der Erste sein, sollte Ihr auf eine entsprechende Leistung achten.

Elektroroller Motorrad mit Straßenzulassung

Wenn Ihr das Elektroroller Motorrad auch im Alltag nutzen wollt, sollte natürlich in jedem Fall auf eine Straßenzulassung geachtet werden. Ansonsten ist das Elektroroller Motorrad für die tägliche Verwendung kaum brauchbar.

Die häufigsten fragen zu Elektroroller Motorrad

Welche Kosten müssen für ein Elektroroller Motorrad einkalkuliert werden?

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, entscheidend ist der Verwendungszweck. Ein Elektroroller Motorrad für Kinder ist problemlos unter 100 Euro erhältlich. Bei einem Elektroroller Motorrad mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 m/h und Straßenzulassung müssen etwa 2.000 Euro einkalkuliert werden. Kommt für Euch nur ein Elektroroller Motorrad in Betracht, welches auch hinsichtlich der Fahrleistungen mit einem konventionellen Produkt konkurrieren kann, müsst Ihr Euch vermutlich auf einen fünfstelligen Eurobetrag gefasst machen.

Wird für den Elektroroller Motorrad ein Helm benötigt?

Ja. Sofern Ihr ein Elektroroller Motorrad mit einer Höchstgeschwindigkeit oberhalb von 20 km/h kauft und das Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr bewegt wird, ist ein Helm obligatorisch.

Muss das Elektroroller Motorrad zugelassen werden?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Bei einem Elektroroller Motorrad bis zu einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h ist eine Zulassung nicht notwendig. Ihr könnt deshalb auch auf die normalerweise alle 24 Monate fällig werdende Hauptuntersuchung verzichten; eine Kfz-Steuer wird ebenso wenig erhoben.

Welche Leistung sollte das Elektroroller Motorrad besitzen?

Sofern Ihr Euch für ein Elektroroller Motorrad mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h entscheidet, sollte die Leistung bei mindestens 2.000 Watt liegen. Mit einem durchschnittlich schweren Fahrer ist eine Leistung von etwa 1.200 Watt zum Erreichen dieser Geschwindigkeit vermutlich ebenso ausreichend. Ihr habt dann aber keinerlei Reserven mehr, schon bei geringen Steigungen fällt die Geschwindigkeit ab.

Welche Reichweite besitzt ein Elektroroller Motorrad?

Hier sind Aspekte wie Fahrzeugkategorie und Kaufpreis entscheiden. Günstigere Produkte der Kategorie bis 45 km/h erreichen eine vom Hersteller angegebene Reichweite bis zu 50 oder 60 km. Höherwertige Produkte, die in der Regel auch über mehr Leistung verfügen, erreichen bis zu 200 km. Dies wird durch entsprechend größere Akkus realisiert, was den Kaufpreis allerdings ebenso ansteigen lässt.

Wichtige Tipps zu Elektroroller Motorrad

Inhalt

Elektroroller Motorrad Kaufberatung

Wie bei den meisten Produkten entscheidet der eigentliche Verwendungszweck über die Sinnhaftigkeit eines Kaufs. Wenn Ihr einen Elektroroller Motorrad kaufen wollt, um damit auch längere Strecken über Land zurückzulegen, sollte das Elektroroller Motorrad über eine entsprechend hohe Leistung und möglichst üppige Reichweite verfügen. Dann müsst ihr allerdings auch Kosten von mindestens 5.000 Euro einkalkulieren.

Elektroroller Motorrad 45 km/h: günstige Anschaffungskosten

Ein günstigeres Produkt mit einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h überzeugt nicht nur durch geringe Anschaffungs- und Betriebskosten. Ihr habt in dieser Kategorie auch noch eine größere Produktauswahl. Außerdem kann der Elektroroller Motorrad bei derart günstigen Pendlerfahrzeugen die besonderen Vorteile ausspielen. Flink und leise könnt Ihr Euch durch den Stadtverkehr wuseln, Auflagen lässt sich der Akku zumeist in maximal 4 Stunden – auch über eine konventionelle 230 V Steckdose. Sofern Ihr nicht über eine Garage verfügt, könnt Ihr den Akku in der Regel auch entnehmen und in der Wohnung aufladen. Dabei solltet Ihr allerdings darauf achten, dass der Akku tatsächlich entnommen werden kann – obligatorisch ist dies nämlich nicht.

Austauschakku erhältlich?

Mindestens genauso wichtig ist die vom Hersteller vorgesehene Möglichkeit, den Stromspeicher auszutauschen. Nach spätestens 1000 Ladezyklen hat die Kapazität so weit nachgelassen, dass ein Austausch in jedem Fall sinnvoll erscheint. Ihr solltet also im Vorfeld überprüfen, ob ein solches Angebot besteht und zu welchen Kosten ein Ersatzakku erhältlich ist. Auch die Garantiebedingungen unterscheiden sich zum Teil genauso deutlich wie die Ausstattung des Elektroroller Motorrad. Hier sollte in jedem Fall geprüft werden, welche Lebensdauer der Hersteller dem Akku mindestens zusichert. Indirekt wird dadurch auch eine Aussage über die Qualität getroffen.