Elektroroller Retro Look

Elektroroller und Retro Look? Die innovative Antriebstechnik und die althergebrachte Optik mögen auf den ersten Blick so gar nicht zusammenpassen. Die entsprechenden Fahrzeugmodelle zeigen allerdings, dass beides sehr gut miteinander harmoniert. Die Elektroroller überzeugen vor allem durch eine hohe Praxistauglichkeit, weil sich die vergleichsweise geringe Reichweite von Elektrofahrzeugen weniger deutlich auswirkt, als beispielsweise bei einem Auto. Der Vorteil für Euch: Ihr habt bei Elektrorollern im Retro Look mittlerweile eine große Auswahl unterschiedlicher Produkte, wodurch die Kaufentscheidung allerdings ein wenig erschwert wird. Worauf müsste achten, worin liegen die Unterschiede?

Elektroroller Retro Look kaufen

Beim Elektroroller im Retro Look kaufen stehen Aspekte wie die Reichweite mit einer Akkuladung natürlich im Vordergrund. Außerdem solltet ihr Euch beim Elektroroller im Retro Look auf die richtige Fahrzeugklasse beschränken, denn ein Führerschein wird in der Regel vorausgesetzt. Besonders einfach ist das Elektroroller im Retro Look kaufen übrigens online möglich, denn die etablierten Hersteller mit Händlernetz haben bisher nur wenige Elektroroller im Sortiment.

 

Elektroroller im Retro Look 45 km/h

Die Elektroroller dieser Kategorie haben den Vorteil, dass ein einfacher Führerschein der Klasse M bereits ausreicht. Auch mit dem konventionellen Autoführerschein können diese Roller bewegt werden. Gleichzeitig ist die Geschwindigkeit aber ausreichend, um im Stadtverkehr gut mitschwimmen zu können.

Elektroroller im Retro Look mit 50 km Reichweite

Bei Elektrofahrzeugen ist die Reichweite mit einer Akkuladung häufig der Knackpunkt. Wenn ihr den Elektroroller im Retro Look als Pendlerfahrzeug kaufen wollt, dann sollte eben jene Reichweite natürlich den eigenen Anforderungen entsprechen. Mindestens 50 km sollten ohne Nachladen zurückgelegt werden können, damit eine Praxistauglichkeit gewährleistet ist.

3: Elektroroller im Retro Look 1.200 Watt

Auf den ersten Blick wird die Klassifizierung der Elektroroller über die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit vorgenommen. Führerscheinrechtlich gesehen ist dies auch vollkommen korrekt. Ihr solltet aber berücksichtigen, dass ein Elektroroller der 45 km/h-Klasse diese Geschwindigkeit bei einem zu schwachen Motor nicht zuverlässig und schon gar nicht zügig erreicht. Eine Motorleistung von 1.200 Watt sollte mindestens genutzt werden können.

Elektroroller im Retro Look als Zweisitzer

Nicht jeder Elektroroller im Retro Look lässt sich auch durch zwei Personen nutzen. Sofern ihr also einen Sozius mitnehmen wollt, solltet ihr gezielt darauf achten. Aus gesetzlichen Gründen sind Zweisitzer bei Fahrzeugen der Klasse bis 25 km/h nicht zulässig.

DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU ELEKTROROLLER RETRO LOOK

Was kostet ein Elektroroller im Retro Look?

Wie immer ist auch eine solche Aussage nicht pauschal zu beantworten. Bei einem Elektroroller der 45 km/h-Klasse könnt ihr aber mit Kosten zwischen 1.000 und 1.500 Euro rechnen. Entsprechende Roller mit einer geringeren Leistung liegen häufig ein wenig darunter, kräftigere Modelle darüber. Ein wichtiges Entscheidungskriterium ist in diesem Zusammenhang aber auch die Akkukapazität, weil der Stromspeicher einen beträchtlichen Einfluss auf die Kosten hat. Darüber hinaus müssen keine Steuern entrichtet werden, ein Versicherungskennzeichen, welches jährliche Kosten von mindestens 50 Euro verursacht, solltet ihr aber einkalkulieren.

Wie lange hält ein Akku bei einem Elektroroller im Retro Look?

Die Reichweite die Akkuladung liegt etwa zwischen 30 und 120 km, je nach Beanspruchung und Kapazität. Sie können davon ausgehen, dass mindestens etwa 300-500 Ladezyklen möglich sind. Wenn etwa in beiden Fällen mittlere Werte angenommen werden, dann beträgt die Lebensdauer rund 25.000 km. Damit ist ein Elektroroller überraschend langlebig.

Welcher Führerschein wird für einen Elektroroller im Retro Look benötigt?

Prinzipiell unterscheidet sich die Führerscheinpflicht nicht von einem konventionellen Roller mit Verbrennungsmotor. Die Klasse bis 25 km/h ist führerscheinfrei, sofern der Fahrer vor dem 1.4.1965 geboren wurde. Für Roller bis 45 km/h wird ein Führerschein der Klasse M oder der Autoführerschein der Klasse B benötigt. Darüber hinaus ist ein Führerschein der Klasse A1 oder A zum Betrieb erforderlich.

Elektroroller im Retro Look Kaufberatung

Inhalt

Das wichtigste in Kürze

– Elektroroller im Retro Look sind in verschiedenen Geschwindigkeits- und Leistungsklassen erhältlich, die auch hinsichtlich der Kosten für die größten Unterschiede sorgen.

– Beim Kauf sollte insbesondere auf eine hohe Akkukapazität geachtet werden, die größere Reichweiten ermöglicht.

– Der Händler sollte einen entsprechenden Service für Wartung und Reparatur anbieten. Ein Neukauf von Akkus sollte ebenso möglich sein.

Der Elektroantrieb hat bei einem Roller grundsätzliche Vorteile: Lautlos frei von lokalen Abgasemmissionen und dabei spurtstark erscheint er insbesondere im Stadtverkehr ideal. Weil der Antrieb bei sämtlichen Drehzahlen annähernd die volle Leistung abgibt, kann auf eine Variomatik gesichtet werden, die bei herkömmlichen rollern zusätzliche Leistung kostet. Dafür gibt es auch neue Schwierigkeiten: Der Akku ist teuer, weshalb dieser natürlich möglichst lange halten sollte. Eine große Kapazität sorgt dafür, dass ihr den Stromspeicher nur selten nachladen müsst – wodurch dieser länger hält. Ein wichtiges Kriterium lautet daher die maximale Reichweite des Rollers, die in der Regel nicht mit jener des klassischen Verbrennungsmotors konkurrieren kann. Zudem sollte der Akku entnehmbar sein, damit ihr den Stromspeicher auch in Eurer Wohnung im fünften Stock aufladen könnt. Nicht jeder Käufer verfügt über eine eigene Garage.

Ausstattung berücksichtigen

Nicht dicke Kriterien betreffen natürlich auch die übrige Ausstattung: Könnt ihr ein großes Helmfach nutzen, oder benötigt der Akku zu viel Stauraum? Befindet sich ein Topcase am Roller? Ist ein zusätzlicher Gepäckträger vorhanden? Werden nach Möglichkeit sowohl Vorder- als auch Hinterrad mit einer wirkungsvollen Scheibenbremse zum Stehen gebracht? Im Zweifel räumt eine Probefahrt mögliche Unklarheit aus.

Vor- und Nachteile

Vorteile:

– lautloser und lokal abgasfreie Antrieb
– vergleichsweise günstig erhältlich
– praxistaugliche Reichweiten möglich
– geringe Betriebskosten von weniger als einem Euro je 100 km
– zumeist gute Beschleunigung

Nachteile:

– Reichweite nach wie vor begrenzt
– teurer als vergleichbare Roller mit Verbrennungsmotor
– höheres Gewicht als Roller mit Verbrennungsmotor

Fazit

Bei einem Elektroroller im Retro Look zeigt sich schon heute, dass das Konzept des Elektromotors überzeugen kann. Am ehesten ist nach wie vor der Akku der Schwachpunkt, weshalb ihr auf eine möglichst große Kapazität achten solltet. Der vom Hersteller angegebenen Reichweite ist nicht immer zu trauen, weil diese zumeist nur unter idealen Voraussetzungen zu erzielen ist. Dennoch zeigt sich: für Pendler im Stadtverkehr ist der Elektroroller im Retro Look auch heute schon die perfekte Symbiose aus Praxistauglichkeit und toller Optik.